Wahlkurs: Nachhaltigkeit

Heute ist Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil der Kerngeschäftsstrategie und wird immer mehr zum Maßstab, an dem ein Unternehmen von seinen Stakeholdern und der Gesellschaft insgesamt gemessen wird, wie die Studenten des IEMBA5 und IEMBA6 sowie die Gaststudenten der ESADE-Businessschool während des gesamten Kurses feststellen konnten.

Die Nachhaltigkeitswoche fand vom 26. bis 30. November 2018 statt und wurde von Prof. Dr. Karolin Frankenberger (Akademische Direktorin, Executive MBA, Direktorin am Institut für Management und Strategie, School of Management, Universität St. Gallen) und Barbara Kux (Hauptdozentin für Nachhaltigkeit, Executive MBA) entwickelt und unterrichtet.

Mit ihrer nachgewiesenen Erfolgsbilanz bei der Pionierarbeit, der Umsetzung und Erforschung von Nachhaltigkeit konnten sie den Wettbewerbsvorteil einer nachhaltigen Unternehmensstrategie aufzeigen und die Studenten dazu ermutigen, positive Auswirkungen zu erzielen – nicht nur auf ihr Unternehmen bezogen, sondern auch auf die gesamte Welt.

Der Kurs bot eine Think-Tank-Beratung sowie Präsentationen von verschiedenen Branchenexperten.  Die Gastredner waren Christophe Boussemart, Sustainability Programm Manager bei Nespresso, Urs Jaisli, Chief Compliance Officer und Leiter Corporate Sustainability bei Roche, Christian Leitz, Leiter Corporate Responsibility Management bei UBS, und Federico Merlo, Managing Director of Member Relations beim World Business Council for Sustainable Development (WBCSD). Die Lernerfahrung wurde durch ein Nachhaltigkeitsprojekt in Form eines Pitches im Zusammenhang mit den eigenen Organisationen der Studierenden abgerundet.

Bei der Nachhaltigkeit geht es von Natur aus um die drei P’s (People, Planet, Profit). Menschen, Planet und Profit“, sagte Barbara Kux. „Unternehmen müssen sich auf alle drei Ziele konzentrieren und nicht nur auf die Gewinnmaximierung. Mit diesem Kurs wollten wir vor allem die Studenten für das Thema Nachhaltigkeit begeistern, ihnen nutzvolle Tools an die Hand geben und Strategien aus verschiedenen Branchen mit Ihnen diskutieren.“

„Ich habe viel über neue Bereiche gelernt und wie Nachhaltigkeit tatsächlich auf unterschiedliche Weise in den Bereichen Energie, Finanzen, Investitionen oder Pharma angewendet wird“, fasste Owen Bethell (Teilnehmer IEMBA 06) am Ende des Kurses zusammen, „und ich habe gelernt, über das Thema Nachhaltigkeit in einem ganzheitlichen Sinne nachzudenken“.

Executive School Studiengang:
MBA & Executive MBA

Executive MBA HSG

Der Executive MBA der Universität St.Gallen (EMBA HSG) ist das älteste und erfolgreichste Nachdiplomstudium im Bereich General Management im deutschsprachigen Raum.

Prof. Dr. Karolin Frankenberger erklärte: „Die Betonung der Nachhaltigkeit knüpft an das integrierte, ganzheitliche Denken des St. Galler Managementmodells an. Es ist tief in der gesamten Executive MBA Struktur verwurzelt, was sich auch im Financial Times Global Ranking 2018 wiederspiegelt, wo wir in der Kategorie Nachhaltigkeit und CSR den dritten Platz belegten.“

Fazit von Prof. Dr. Karolin Frankenberger: „In dieser Woche haben unsere Teilnehmer gelernt, dass sie als zukünftige Führungskräfte in der Verantwortung stehen, ihre Erkenntnisse in wirkungsvolle Massnahmen umzusetzen.“

 

Newsletter Signup

Please wait...

Thank you for signing up!

Über die Autorin / den Autor
Luchia Mallet Luchia Mallet ist beim Executive MBA HSG für die Bereiche Marketing und Kommunikation verantwortlich. Bevor sie zu ES-HSG kam, arbeitete sie am IMD World Competitiveness Center und erwarb einen Master-Abschluss in Internationalem Projektmanagement von ESCP Europe.